Mittwoch, 19. April 2017

Reste

Bei den Porträtquilts fallen ja immer reichlich Reste an, die ich nicht einfach wegwerfen möchte. An den Resten ist auf der Rückseite steam-a-seam (Bügelvlies, ähnlich Vliesofix), so dass man sie gut für Applikationen verwenden kann.
Für die Ausstellung in Karlsruhe habe ich unter anderem zwei große Porträts in blau und pink angefertigt. Da waren dann auch die Reste entsprechend groß. Und das ist bisher daraus geworden.


Das Top ist 1 x 1 m und wird zu einem Babyquilt verarbeitet. Jetzt muss er nur noch gequiltet werden. Ich hatte an Linien in den pinken Feldern und an Kreise in den blauen Feldern gedacht. Oder was sagt ihr?

Liebe Grüße aus dem Erzgebirge
eure Claudia

Kommentare:

  1. Gute Idee, die Reste für Applikationen zu verwenden.
    Ich würde wenig quilten, hätte Angst das der Quilt steif wird, auch wegen des Steam a seam.
    LG Carola

    AntwortenLöschen
  2. Hast du die Teile alle raw edge appliziert?
    Sieht echt stark aus!!
    Und deine Quiltidee gefällt mir!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Solch eine Restverwertung ist megaklasse.

    Nana

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Claudia,
    Du willst das Quiltmuster unabhängig von den aufgebügelten Formen machen? Ich habe noch nicht mit Steam-a-Seam gearbeitet - das würde ja voraussetzen, dass die aufgebügelten Kanten so fest sitzen, dass kein Kinderfinger sie "abpopelt"? Da bin ich gespannt. Sieht jedenfalls schon mal ganz toll aus!
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  5. Super! Sieht sehr toll aus, eine wirklich spannende Idee. Bleiben die aufgebügelten Teile dann unversäubert oder werden die noch festgenäht?

    Grüße,
    Daphne

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja eine starke Resteverwertung. Das sieht echt klasse aus. Ich nehme an, du hast raw edge appliziert.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen